Suche
Suche Menü

Journalisten sollen „Forschungsergebnisse zur Kenntnis nehmen“

„Es gehört zumindest in das Berufsethos der Journalisten, dass man die Forschung wahrnimmt“, fordert Klaus Meier. Sein Name und auch sein Lehrbuch „Journalistik“ dürften vielen Journalistenschülern und –studierenden ein Begriff sein. Am Mittwoch hat Meier, der an der Katholischen Universität Eichstätt lehrt, an der Hochschule Darmstadt einen Gastvortrag über den Wandel der Öffentlichkeit und des Journalismus gehalten.

Weiterlesen

Journalisten brauchen mehr Raum für eigene Projekte

Ich glaube, ein guter Journalist sollte sich das Ziel setzen, nicht immer nur Arbeitnehmer zu sein, sondern nach Möglichkeit auch Arbeitsplätze zu schaffen. Und ein guter Arbeitgeber sollte seinen Angestellten dazu den Raum lassen. Neue Ideen und Geschäftsfelder sind extrem wichtig für uns – das hören wir auf jeder Tagung. Aber wer hat, vielleicht neben Hobby und Familie, wirklich die Zeit dazu, sie zu finden?

Weiterlesen