Suche
Suche Menü

Linksverkehr KW 42/11

Diesmal recht viel Datenjournalismus und Datenvisualisierung… und ein bisschen Whiskey. Aber der Reihe nach….

Facebook And It’s Impact In Connecting People

Gregor Aisch betrachtet die bekannte Facebook-„Weltkarte“ einmal genauer und kommt zu einer ernüchternden, aber doch klaren Erkenntnis. (Englisch)

Daniel meint: Netzwerke definieren sich über ihre User – und denen ist es sicherlich egal, wie sich die Nutzung über die Welt verteilt. Visualisierungen helfen in erster Linie bei der Vermarktung und überzeugt diejenigen von der Reichweite, die diese Netzwerke nicht aktiv nutzen.

Neue Suche anhand von Bildern: Google-Bildersuche deckt Urheberrechtsverstöße auf

Die Möglichkeit der Bildersuche bei Google ist nicht neu. Dass man dort inzwischen auch Suchanfragen mit einem Bild starten kann, ist auch keine Meldung mehr wert. Aber, wenn eine solche Suchanfrage aufdeckt, dass der Vorsitzende des Rechtsausschusses im Bundestag, Siegfried Kauder, eine Urheberrechtsverletzung begeht, dann ist es Zeit sich über die Nutzung der Google Bildersuche und das Urheberrecht noch einmal Gedanken zu machen. Zumal Herr Kauder eine Verschärfung fordert.

Martin meint: Das Urheberrecht ist gerade auch für mich als Medienschaffender wichtig. Zugleich sind aber aktuelle Entwicklungen durch das Internet, wie etwa das Kuratieren von fremden Beiträgen auf Storify oder im eigenen Blog nicht eindeutig geklärt. Es hilft also nichts, nur ein schärferes Urheberrecht zu fordern. Die Politiker müssen auch auf neue Entwicklungen eingehen.

Neues von der Definition des Datenjournalismus

Lorenz Matzat beschreibt neue Versuche, Datenjournalismus genauer zu definieren und nimmt dazu als Deutschlands vermutlich führender Datenjournalist Stellung.

Andreas meint: Wenn man weniger darüber diskutieren würde, was nun Datenjournalismus ist und ihn stattdessen einfach machen würde, wäre der Sache mehr gedient. Ich sag es mal so: Der Versuch Datenjournalismus zu definieren, gleicht dem Versuch einen Pudding… ihr wisst schon 😉

Caelainn Barr – ‚How to Find Stories in EU Spending Data‘ (Video) 

Caelainn Barr berichtet über die datenjournalistische Untersuchung der EU-Fördergelder. Sie selbst war an dieser Recherche, gemeinsam mit anderen Journalisten aus ganz Europa, beteiligt.

Andreas meint: Das Video geht zwar über 50 Minuten – aber es lohnt sich. Eine interessante, wenn auch nicht ganz unumstrittene Recherche.

Biosprit, on the Rocks

Ein Artikel für Genießer, nicht weil es ein staubiger Feuilleton-Artikel ist, sondern weil es um Whiskey geht. Wer zudem noch etwas für die Umwelt und alternative Energien übrig hat, kommt bei diesem Artikel auf seine Kosten. Die William Grant & Sonds Destillerie in Girvan (Schottland) betreibt neben ihrer Brennerei Biogasanlagen. So werden die Abfälle, die bei der Whiskeyherstellung entstehen nicht einfach entsorgt, sondern zur Energieerzeugung genutzt.

Martin meint: Ich trinke zwar keinen Whiskey, aber neue Ideen braucht unsere Welt. Interessant, dass hier die Schotten Vorreiter sind. In ganz Groß-Britannien werden schließlich 15 Atomkraftwerke betrieben, drei davon stehen auf schottischem Grund.
Daniel meint: Schön, das ich beim Genuss eines Single-Malts nun auch die gute Energiebilanz im Hinterkopf haben kann 😉

Und da wir nicht mit Whiskey aufhören wollen, empfiehlt euch Pascal noch dieses Video. Einfach weil es gut ist…

Ähnliche Beiträge:

Autor:

Andreas ist überwiegend in Hamburg als Daten- und Medienjournalist tätig. Von Oktober 2008 bis Juli 2012 studierte er an der Hochschule Darmstadt Online-Journalismus. Andreas ist Gründer von YOUdaz und initiierte Elbmelancholie.de mit, dessen Redaktion er aktuell leitet. Er beschäftigt sich besonders mit Innovationen im Journalismus, Redaktionsmanagment und journalistischen Start-Ups.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Anti-Spam: Bitte diese kleine Rechnung lösen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.