Suche
Suche Menü

Auswertung der Lottozahlen 1956-2010

Logo YOUdaz Media

Welche Lottozahlen lohnen sich besonders? Gibt es statistische Auffälligkeiten? Diese Fragen waren Ausgangspunkt für das, was wir in den letzten Wochen in einem 5-köpfigen Team ausgearbeitet haben. Herausgekommen ist ein wunderbares Tool, mit dem jeder selbst schauen kann, welche Zahlen in welchem Jahr die beste Wahl waren. Vielleicht findet ja jemand noch die geheime Formel, nach der die Zahlen vorher gesagt werden können. Hat die Durchschnittstemperatur im Jahr etwas zu bedeuten? Oder die Lottofee?

Aber wir haben nicht nur die einzelnen Lottozahlen in ihrer relativen Wahrscheinlichkeit pro Jahr von 1956 bis 2010 ausgewertet, sondern auch Lottospieler nach ihren Motiven befragt (sie Video oben), eigene eher obskure Deutungsmethoden versucht und uns nicht zuletzt auch mit der Geschichte von „6 aus 49“ in Deutschland beschäftigt. Herausgekommen ist ein spannendes Mini-Dossier und die Erkenntnis, dass die Stochastik doch recht zu haben scheint: Ist die beobachtete Zufallsmenge groß genug, gleichen sich die Werte einander an. Andererseits: Lotto ist bekanntlich mehr, als nur warten, bis die eigenen Zahlen dran kommen…

Das Ergebnis ist ab jetzt online unter: lotto.youdaz.com

Am Projekt beteiligt waren: Julia Blume, Andreas Grieß, Edeela Mahmood, Jenny Otto und Tanja Praschak. Unterstützung erhielten wir durch Christian Kreutz

Ähnliche Beiträge:

Autor:

Andreas ist überwiegend in Hamburg als Daten- und Medienjournalist tätig. Von Oktober 2008 bis Juli 2012 studierte er an der Hochschule Darmstadt Online-Journalismus. Andreas ist Gründer von YOUdaz und initiierte Elbmelancholie.de mit, dessen Redaktion er aktuell leitet. Er beschäftigt sich besonders mit Innovationen im Journalismus, Redaktionsmanagment und journalistischen Start-Ups.

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Interessantes Projekt, bei dem man ordentlich Zeit totschlagen kann. 😉 Habe nur eine kleine Anmerkung: Warum habt ihr das Video gemacht, wenn man die ganze Zeit nichts als nen Lotto-Schein zu sehen bekommt? Hätte da nicht ein stinknormales Audio gereicht? Oder hätte man nicht gleich passende Fotos zur Audio-Spur machen können?

    Antworten

  2. Fotos haben wir nicht gemacht, weil wir die Leute nicht so sehr behelligen wollten, so gibt es zumindest eine gewisse Anonymität. Und warum es ein Video ist hat in erster Linie pragmatische Gründe: So kann man es easy überall einbinden und ist den Traffic los 😉

    Antworten

  3. Nunja, es ist ja jetzt nicht unbedingt so, dass es nicht auch einbettbare Soundplayer geben würde wie z.B. Soundcloud… Das Argument zieht also nicht. 😉
    Und noch ein kleiner Hinweis: Schön wäre ein Feed für die Kommentare hier. Oder zumindest eine Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren. Wäre, glaube ich, gut für die Interaktion.

    Antworten

  4. Das ist der Feed für ALLE Kommentar. Ich will aber einen nur für bestimmte Beiträge. 😉 So und jetzt hab ich hier erstmal genug genervt…

    Antworten

  5. Pingback: Ist der Wetterbericht Datenjournalismus? » YOUdaz.com

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Anti-Spam: Bitte diese kleine Rechnung lösen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.